Rolf Werner Museum

Rolf Werner Museum

Rolf Werner war ein bekannter Maler und Grafiker, welcher nach Bansin auf Usedom kam und dort seine Frau Sigrid kennenlernte. Er war einer der Künstler, der die Kunst der Insel entscheidend prägten. Als Freund von Otto Niemeyer-Holstein verkörperte er jedoch eine andere, ganz eigene Richtung. Er war ein Meister in der Kunst, die Atmosphären von Mustern, Landschaften und Figuren, die er in den Bildern wahrnahm, buchstäblich zu komponieren. Das Gedenkatelier zeigt deutlich, in welchem Umfeld Werner arbeitete und wie verbunden er mit seinen Werken war, die er fast nie verkaufte. Werner starb 1989. Seine 2014 verstorbene Frau führte uns dann durch die heute noch sichtbare Werkstatt.


Über das Leben von Rolf Werner


Nach seinem Studium studierte Rolf Werner zwei Semester an der Hochschule für Angewandte Kunst Leipzig. 1932 begann er eine Lehre als Retuscheur und studierte an der Johannes-Gutenberg-Schule in Leipzig. Von 1937 bis 1939 besuchte er die Meisterklasse von Georg Belwe an der National Academy of Graphic Arts and Book Industry. Ab 1939 leistete Rolf Werner seinen Militärdienst und kehrte 1947 aus britischer Gefangenschaft zurück.

Ab 1948 arbeitete er als freischaffender Maler in Leipzig. 1953 zog er auf die Insel Usedom, wo er 1956 heiratete. Seine Frau Sigrid († 2014) war Zahnärztin und erlaubte ihm so, freiberuflich zu arbeiten, ohne Fotos verkaufen zu müssen. Einige Werke Werners sind in Museen in Greifswald, Rostock, Berlin, Bernburg und Stralsund ausgestellt. Die meisten seiner Arbeiten befinden sich in seinem ehemaligen Wohn- und Atelierhaus in Bansin, dem heutigen Rolf-Werner-Gedächtnisatelier.


Wo liegt das Rolf Werner Museum


Unsere Empfehlung für einen Urlaub in Bansin

Möchten Sie noch weitere Empfehlungen lesen? Blättern Sie zu einem vorherigen Beitrag oder lesen Sie den nächsten Beitrag!

Pin It on Pinterest

Share This