Strand Swinemünde

Strand Swinemünde

Der Strand von Swinemünde ist feinsandig und fast 3 km lang – denken Sie daran, wenn wir über den Strand westlich von Swinemünde sprechen. Denn östlich der Swina gibt es fast 16 km lange Strände ohne Häuser oder Hotels. Swinemünde liegt auf dem Küstenabschnitt, das heißt, der Sand, der in anderen Teilen Usedoms abgetragen wird, setzt sich hier ab und sorgt dafür, dass sich die Küste immer weiter nach Norden verlagert – deshalb sind die Strände von Swinemünde besonders breit.

Zugänglichkeit des Strandes

Es gibt einen Dünenweg, der sogar rollstuhlgerecht ist – von dort hat man einen fantastischen Blick auf die Usedombucht und die Kaiserthermen. In der Saison gibt es auf dem Dünenweg Kaffeestände und kleine Snacks, ohne dass dies im Weg steht.

Die Zugänge zum Strand wurden modernisiert und es gibt Duschen und Umkleidekabinen. Um den mittleren Teil des Strandes herum befindet sich eine moderne Rettungsschwimmerstation (Ratownik), eine polnische Version von Bay Watch. Während der Saison wird der gesamte Strand von Rettungsschwimmern bewacht.

Der Strand erstreckt sich bis zum Westpier – es gibt auch einen Hundestrand. Auf polnischer Seite gibt es keinen FKK-Strand, dafür schließt sich direkt westlich nach der alten Grenze der FKK-Strand Ahlbeck an.

Bis vor kurzem gab es hier Warnungen für Polen, die nach Westen marschieren – weil sich die polnischen Vorstellungen von Nacktheit stark von der deutschen FKK-Kultur unterscheiden und polnischen Familien die unvorbereitete Konfrontation mit der Nacktheit erspart bleiben sollte.

Besonderheiten am Strand von Swinemünde

19. Juni 2019 – Der Strand von Swinoujscie ist noch sicherer

Der beliebte Stadtstrand Usedom im Kurort Swinemünde (Swinemünde) wird in Zukunft noch sicherer. Der neue Haupteingang ist nicht nur für Einsatzfahrzeuge geeignet. Auch Hubschrauber sollen dort problemlos landen können, um im schlimmsten Notfall verletzte oder kranke Badegäste schnellstmöglich in die nächste Klinik zu transportieren. Ab dieser Saison wird auch der polnischen Wasserrettungsorganisation WOPR ein Elektro-Quad für den Einsatz am Strand zur Verfügung gestellt. Das emissionsarme, nahezu geräuschlose Fahrzeug stammt aus amerikanischer Produktion und ist das erste seiner Art, das an der polnischen Ostseeküste zum Einsatz kommt. Er soll sich nach Angaben des Bauherrn problemlos über alle auf der Baustelle vorkommenden Geländearten bewegen können.

Der Stadtstrand von Swinemünde gilt als der schönste Strand Polens

Der Stadtstrand Świnoujcie wurde kürzlich zum zweiten Mal als schönster Strand Polens ausgezeichnet und erhielt auch die blaue Flagge. Mit der Urkunde „Przyjazna Plaża“ (Freundlicher Strand) hat er nun das polnische Pendant zum begehrten Preis mit der blauen Welle erhalten. Die Stiftung für Umweltbildung FDEE ist für die Koordination der beiden Qualitätssicherungssysteme in Polen zuständig und belohnt damit auch polnische Strände, die hohe Standards in den Bereichen Wasserqualität, Umwelt- und Bildungsschutz sowie Sicherheit einhalten. Die entsprechenden Strände erkennt man an der Flagge, die einen gelben Sonnenuntergang in blauen Wellen zeigt, die vom Schriftzug des polnischen Namens eingerahmt werden.

Pin It on Pinterest

Share This