Kamminke Hafen

Kamminke Hafen

Der alte Fischerhafen Kamminke ist der östlichste Hafen der Insel Usedom. Es liegt im nordöstlichen Teil des Kleinen Haffs, direkt an der polnischen Grenze. Bootsfahrer finden im östlichen Teil des Nordpiers in einer Wassertiefe von 1,5 bis 2,0 Metern Liegeplätze. Der Kreuzfahrtschiffanleger am Nordsteg muss frei bleiben.

Kurze Informationen zum Hafen von Kamminke

Aufgrund der großen Anzahl an Stellnetzen ist der Kamminke-Anstieg nur tagsüber zu empfehlen. Unmittelbar hinter der Kaiverlängerung fahren Sie auf der Backbordseite in den Hafen ein. Das Fairway vor der Chevet (an der KA4 Boje) neigt zur Verschlammung. Der Hafen bietet wenig Platz für Sportboote. Am Nordpier befindet sich eine Anlegestelle für Ozeandampfer. Am östlichen Teil des Nordpiers liegen Sportboote. Bei Ostwind steigt die Dünung im Hafen. Es gibt eine Snackbar am Pier, ansonsten keine Geschäfte. Einfache Sanitäranlagen (keine Dusche) und Trinkwasser sind vorhanden.

Über den Ort Kamminke

Kaum haben die „modernen Errungenschaften des Sozialismus“ das malerische Fischerdorf an einem steilen Hang durchdrungen. So blieb fast alles beim Alten, die teils reetgedeckten Fischerhäuser, die verwinkelte und gepflasterte Straße des Dorfes und der Netzplatz am Hafen. Obwohl die gepflegten Häuser hier und da einen kleinen Anbau erhalten haben, gibt es kaum etwas, was den ursprünglichen Charakter des Fischerdorfes beeinträchtigen kann.

Einer der Gründe für den Schlaf des Dorfes am Stettiner Haff ist wahrscheinlich die Nähe zur polnischen Grenze, die direkt östlich des Dorfes verläuft. Einige Fischerboote sind die einstige Haupteinnahmequelle geblieben. Die einzigen „Kulturzentren“ im Ort sind die Bushaltestelle für die Kleinsten und die Fischreuse gegenüber für die Großen.

In der Ferienzeit erwacht der Ort zum Leben. Dann schlendern Sommergäste in den wenigen Gassen oder schauen sich im Hafen um. Wenn Sie links auf die Dorfstraße abbiegen, kommen Sie zum Campingplatz und zu einigen Ferienhäusern und zum Friedhof auf dem Hügel. Der kleine Fußweg am mit Pinien bewachsenen Steilhang ist wegen der Aussicht auf die Lagune besonders zu empfehlen. Meist kann man bis Ueckermünde auf der anderen Seite des Stettiner Haffs blicken.

Der Kamminker Hafen auf der Karte

Pin It on Pinterest

Share This